Sonntag, 10. Juni 2018

Offenheit gewinnt

Abschottung ist von gestern, Öffnung das Zauberwort für heute & morgen - denn nur miteinander können wir wirklichen Wandel bewirken. In diesem Sinne hat Attac Lörrach am 8. Juni 2018 eine bunte Truppe ins Union Filmtheater eingeladen zum Publikumsgespräch nach der Vorführung des Films Free Lunch Society - Komm Komm Grundeinkommen. VertreterInnen von attac, Die Linke, Piraten, Krönungswelle & Bündnis Grundeinkommen zogen alle an einem Strang - 60 Changemaker diskutierten engagiert bis kurz vor Mitternacht, wie das bedingungslose Grundeinkommen unser Leben verändern kann. Kooperation statt Konkurrenz - dass das BGE einen Wertewandel einläutet, war mit Händen greifbar.  


Samstag, 28. April 2018

Das blühende Leben

Der Sinn des Lebens ist es, es mit allen Sinnen zu erleben.


Immer wieder die Perspektive zu wechseln.


Und den Blick zu weiten für Wahrnehmungen jenseits des Offensichtlichen.


Dann kann das Gedankenkarussell zur Ruhe kommen & der tiefere Sinn zeigt sich.


Fülle. - Für alle. - Auf allen Ebenen.
Damit sich jede individuelle Bestimmung erfüllen & das Abenteuer Leben prächtig entfalten kann.



Donnerstag, 22. März 2018

Reif für Freiheit?

Die Welt versinkt im Sumpf. Zuckerberg hat offenbar nicht gecheckt, dass Cambridge Analytica Zugriff auf die Facebook-Profile von 50 Millionen Usern nutzte & mit personalisierter Wahlwerbung Trump zur Präsidentschaft verhalf. Sarkozy sackt 50 Millionen Euro von Gaddafi ein für seinen erfolgreichen Wahlkampf 2007 & sieht sich nun verleumdet. Spahn sagt, in Deutschland hätte mit Hartz IV jeder das, was er zum Leben braucht - der Pharma-Lobbyist agiert in der 3. Auflage der GroKo als Gesundheitsminister. Willkommen in Absurdistan - wie kommen wir da wieder raus?


Indem wir selbst anpacken. Treffende Töne kommen aktuell von Jan Böhmermann, der in der aktuellen Ausgabe von futurzwei sagt: "Du denkst plötzlich nicht mehr nur: Ich könnte mich einbringen. Du denkst: Ich mach's jetzt einfach." Kluge Kräfte bündeln - es gibt genug davon. Herausgeber Harald Welzer formuliert Klartext: "Es birgt ungeheuren Sprengstoff, wenn Gesellschaften ihrer nachrückenden Generation die Perspektive blockieren, auch noch ein gutes, selbst gestaltetes Leben leben zu dürfen. Symptome für dieses Gefühl, Zukünftigkeit nicht mehr in ausreichendem Maß zu haben, zeigen sich etwa im Kampf der Jusos gegen die mumifizierte Führung der SPD, in repolitisierten Fernsehformaten wie NEO MAGAZIN ROYALE oder quer, in all den Blogs & Plattformen, die sich für anderes Wirtschaften, andere Politik, einen anderen Alltag engagieren, aber auch dort, wo das reine Ressentiment parteiförmig & wirkmächtig geworden ist. ... Je neurotischer die Politik an den Rezepten des 19. (SPD) & 20. Jahrhunderts (CDU) festhält, desto klarer wird, warum es gegenwärtig vibriert im mentalen Haushalt der Republik. Unklar allerdings bleibt, wer am Ende den politischen Resonanzkörper für diese Vibrationen bauen kann. Die Grüne im Modus ihrer ökosozialen Neuerfindung? Eine neue Partei? Wer also werden die 2018er gewesen sein?"


Das Bündnis Grundeinkommen könnte diese Partei neuen Politikstils gewesen sein. Susanne Wiest, bis zum 6.12.2017 Bundesvorsitzende der Ein-Themen-Partei für das bedingungslose Grundeinkommen, fragt in futurzwei: "Wie wollen wir zusammen leben? Das ist die Frage. Gesellschaft funktioniert nur zusammen. Das BGE ist auch eine Erfolgsausschüttung der Gesellschaft an sich selbst. Es ist ein neues Menschenrecht auf Teilhabe am Gemeinwesen & an unserem gesellschaftlichen Erfolg." Beim Bundesparteitag vom 25.-27. Mai 2018 in Kassel werden die Weichen für die Zeit nach der Bundestagswahl 2017 gestellt, bei der rund 100.000 Menschen ihre Stimme dem Bündnis Grundeinkommen gaben. Dass das BGE der nächste Schritt in der gesellschaftlichen Entwicklung ist, hinterließ Stephen Hawking, der am 14. März 2018 von uns ging, als Vermächtnis. Wann die Gesellschaft wohl reif für die Freiheit ist? 



Sonntag, 11. Februar 2018

Großes Kino für's BGE mit Free Lunch Society

Einen grandiosen Kinostart hat Free Lunch Society - Komm Komm Grundeinkommen hingelegt - und heute Abend läuft er sogar im Fernsehen auf ORF 2! Am 1. Februar sahen in 100 Kinos unzählige Menschen den Dokumentarfilm des österreichischen Regisseurs Christian Tod & beteiligten sich anschließend an inspirierenden Publikumsgesprächen mit interessanten Panel-Gästen. Darüber hinaus gab es 9 Mein Grundeinkommen zu gewinnen - WOW!


In den Programmkino-Charts ergab das auf Anhieb Platz 5 nach Besuchern pro Kopie & Platz 8 für Gesamtbesucherzahlen. Und wegen der großen Nachfrage wird in vielen Städten verlängert.


So geht die Idee des BGE viral.


Je mehr Menschen es denken können, desto eher kommt es. Und: "Wenn das bedingungslose Grundeinkommen eingeführt werden würde, weil es die Gesellschaft denken kann, verändert sich die ganze Welt." Sagt Vordenker Götz Werner im Film.


Prof. Bernhard Neumärker, der das Publikumsgespräch in Freiburg begleitete, sieht es als Modell für Menschenwürde: "Wenn es sich ein Land leisten kann, das bedingungslose Grundeinkommen einzuführen, dann ist das Deutschland. Unser Staat verfügt über ein großes Vermögen sowie einen ineffizient teuren Sozialstaat, der gut zur Gegenfinanzierung herangezogen werden könnte, und wir haben mit der Idee der sozialen Marktwirtschaft zumindest schon einmal die richtige gedankliche Grundlage dafür."


"Let’s legalize commonwealth", sagt Peter Barnes im Film - "lasst uns dem Gemeinwohl Gesetzeskraft verleihen".


Das souveräne Publikum allerorten wird dazu beitragen.  

   

Mittwoch, 17. Januar 2018

Auf ein Neues!

2017 war verdammt anstrengend - zahlen sich die Mühen 2018 aus? Wir bleiben am Ball für unser Herzensthema, das bedingungslose Grundeinkommen. Was auch sonst? Es ist das Kernthema, das die Gesellschaft so nachhaltig transformiert wie sonst nichts. Und es finden sich wunderbarerweise immer mehr GefährtInnen auf dem Weg zu einer selbstbestimmten Gemeinschaft - wie etwa die pfiffige Salwa Houmsi von Jäger & Sammler mit ihrer exzellenten Reportage.


Auch sonst geht's rasant weiter im neuen Jahr: Frankreich will in 8 Départements das BGE testen, Flensburg will einen Feldversuch wagen, eine Schweizer Filmemacherin sucht ein Dorf für ein Experiment & will es dokumentarisch begleiten - und sogar die SPD soll revolutioniert werden mit dem bedingungslosen Grundeinkommen im Grundsatzprogramm. Wesentlich ist, dass sich immer mehr Menschen vorstellen können, was die Idee, deren Zeit gekommen ist, bewirken kann. Keine Frage: Das BGE ist ein gute Idee!

Freitag, 1. Dezember 2017

Advent, Advent - unser Herz für's BGE brennt

Das Jahr geht zu Ende - das bedingungslose Grundeinkommen kommt. Kristallklar ist: Nur wo Bündnis Grundeinkommen draufsteht, ist auch BGE drin. Der Countdown läuft - weil die Zeit reif ist. Jeden Tag mehr!


Samstag, 11. November 2017

Neues Denken - bedingungslos.

Was die Welt jetzt braucht, sind wache Menschen. Die mit Freude das neue Denken & Fühlen voranbringen. Im Bündnis Grundeinkommen gibt es viele, die bedingungslos engagiert miteinander ins Handeln kommen.


So kommt die freundliche #rEvolution voran - willkommen an Bord!